Kinbaku Workshop – “The 9 Gates of Osada Ryu”

Datum/Zeit
22.02.2023
18:00 - 22:00 Uhr

Veranstaltungsort
Kinbaku Studio Vienna (Hasenstall)

Kategorien


Kinbaku Workshop “The 9 Gates of Osada Ryu”

ACHTUNG:
Aufgrund der aktuellen Coronasituation werden die Hygiene- und Abstandsregeln den jeweilig aktuellen Vorschriften angepasst!

– – –

Dieser Partner:innen-Workshop richtet sich an jene, die die japanische Form der erotischen Fesselung kennen lernen wollen.

Kinbaku-Workshop „The Nine Gates of Osada Ryu“ – „Die Neun Pforten des Osada Ryu“

Viel wird im Rahmen der erotischen Fesselung über die Verbindung mit dem Partner gesprochen, aber oft wird zu wenig in diese Richtung unternommen.

Osada Ryu beinhaltet in der erotischen Fesselkunst eine Vielzahl an Möglichkeiten, um nicht nur dogmatisch und stur eine Richtung zu verfolgen, sondern individuell auf den Partner einzugehen.

Dabei wird die gemeinsame Fesselzeit als Dialog ausgelebt in dem Shibarite (die fesselnde Person) Impulse setzt und Angebote unterbreitet, die Ukete (die gefesselte Person) annehmen kann. Anders als bei vielen anderen Fesselspielen in denen die Fesselungen als parallele Monologe betrieben werden, bei denen Shibarite „sein Ding durchzieht“ und Ukete in die eigene Welt untertaucht, wird im Dialog auf die Reaktionen des Gegenübers genau geachtet und entsprechend gehandelt. Jede einzelne Fesselung wird damit individuell.

Die Neun Pforten des Osada Ryu wie
– Die richtige Position
– Die richtige Distanz zur richtigen Zeit
– Die effiziente Seilführung
– Die versteckten Techniken
– Die Energie
– Das Tempo und der Rhythmus
– Die Intuition
– Das selbstlose Fesseln
– Die mündliche Weitergabe von Wissen
sind dabei eine Hilfestellung, eine Betrachtungsweise und ein Erklärungsversuch, wie man die eigenen Fähigkeiten steigern und die Freude an der Zeit mit Seil mit dem Partner erhöhen kann.

In diesem Workshop soll auf diese Möglichkeiten eingegangen werden.
Es wird gezeigt, dass in jedem Fesselstil und jeder Art des Spiels mit dem Seil eine Steigerung möglich ist, dem Menschen im Seil und damit auch dem Menschen am Seil, größere Freude an der Seilerotik zu bereiten.

Es werden auch grundsätzliche Unterschiede zwischen herkömmlichen Fesseln, bzw. dem Showfesseln und dem Fesseln MIT dem Partner gezeigt.

Für diesen Workshop sind keine besonderen Kenntnisse erforderlich. Kenntnisse des Fesselns von Handschellen und Oberkörperfesselungen (z.B. Takatekote) sind aber vom Vorteil. Fesselpaare jedes Wissensstandes können von diesem Kurs profitieren.

Für den Workshop werden 5 Stück Juteseile mit 5 bis 6mm Durchmesser und 7 bis 8m Länge benötigt.

Dauer: 4 Stunden inklusive Pause.
Workshopleiter: Vinciens
Vorkenntnisse: Anfängerkenntnisse (Modul 1 – Handfesselung) vorteilhaft.
Kleidung: Eng anliegende, bequeme Sportkleidung. KEINE Bügel-BHs!
Kosten: 130€/Paar

Hinweise:
Während des Workshops ist das Switchen (also Tauschen der Rollen) nicht gestattet. Das bedeutet: Eine Person fesselt, die andere wird gefesselt.
Es wird darauf hingewiesen, dass Shibarite (die fesselnde Person) für sich und Ukete (die gefesselte Person) die Verantwortung trägt.
Generell werden bei diesem Seminar keine besonderen physischen Anforderungen an die beiden Fesselpartner gestellt. Dennoch werden Fesselungen gezeigt, die möglicherweise nicht von allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen durchgeführt werden können. Wie bei jeder Fesselung kann es sein, dass die erforderliche körperliche Dehnbarkeit, Gelenkigkeit und Kondition die Teilnehmenden an psychische und physische Grenzen bringen. In diesem Fall soll die Übung ausgelassen werden und es kann eine andere Übung gefesselt werden. Personen mit Gelenksproblemen und anderen körperlichen Einschränkungen müssen sich bewusst sein, dass es bei Fesselworkshops immer zu Situationen kommen kann, bei denen sie manche Übungen nicht durchführen können. In diesem Fall ist es möglich, zu pausieren bzw. eine alternative Übung durchzuführen. Es wird versucht, bei den Workshops soweit wie möglich auf individuelle Bedürfnisse einzugehen. Jedes teilnehmende Paar muss sich über seine mentalen und körperlichen Fähigkeiten selbst im Klaren sein. Eine nachträgliche Kostenrückerstattung, weil aufgrund psychischer und/oder physischer Probleme eine Übung oder der ganze Kurs nicht durchgeführt werden konnte, ist nicht möglich.

Es gelten folgende Stornobedingungen:
Bis 14 Tage vor dem Kurs ist eine kostenfreie Stornierung möglich.
Bis 7 Tage vor dem Kurs werden bei einer Stornierung 50% des Kursbeitrags rückerstattet.
Danach, auch bei Nichterscheinen, ist eine Kostenrückerstattung nicht mehr möglich.

Weitere Infos über Mail.

info[at]kinbaku.at

 

(Text übernommen von kinbaku.at)